Presse

10.06.2021

Die SPD in Limbach-Oberfrohna wird jünger und weiblicher

Freie Presse Artikel

 

06.04.2021

Pressemitteilung:

Maaßen in den Bundestag? CDU-interne Differenzen

Gemeinsame Pressemitteilung des SPD Ortsverein Limbach-Oberfrohna und Carlos
Kasper, dem Bundestagskandidaten im Wahlkreis 163
Die SPD in Limbach-Oberfrohna zeigt sich überrascht über die Unterstützung der
Bundestagskandidatur von Hans Georg Maaßen seitens des CDU Stadtverbandes
Limbach-Oberfrohna. Unter der Überschrift “Maaßen in den Bundestag!” wird via Facebook
eine Person unterstützt, die sich äußerster Beliebtheit bei Neurechten und
Verschwörungstheoretikern erfreut. Zudem widerspricht die CDU Limbach-Oberfrohna damit
auch ausdrücklich ihrem Bundestagskandidaten Marco Wanderwitz. Dieser hatte die
Kandidatur als “Irrsinn” bezeichnet und Maaßen auch außerhalb der CDU verortet.
“Wanderwitz muss sich fragen lassen, ob er noch die Unterstützung der Basis hat”, so die
SPD Ortsvereinsvorsitzende Iris Raether-Lordieck.
Unterstützung erhält Wanderwitz jedoch von seinem Konkurrenten Carlos Kasper, der den
Wahlkreis für die SPD gewinnen möchte:
“Es war richtig, dass Marco Wanderwitz sich so deutlich von Maaßen abgrenzt. Seine
Amtszeit als oberster Verfassungsschützer kann man kaum als gelungen bezeichnen.
Unseren Staat und das Grundgesetz vor rechten Feinden zu schützen, ist nicht zuletzt auch
aufgrund seiner großen Nähe zur AfD gescheitert. Eine Veränderung seiner Äußerungen zur
demokratischen Mitte lässt sich jedoch auch nach seiner Entlassung nicht feststellen.
Nunmehr nimmt er die Rolle eines geistigen Brandstifters ein und teilt seine Ideen in rechten
Kreisen im Internet. Dies sollte ihn für eine demokratische Partei vollends diskreditieren. Die
Unterstützung einzelner Stadtverbände zeigt jedoch, dass manche Gliederungen der CDU
ebenso ein Teil des Problems sind.”

Iris Raether-Lordieck
Ortsvereinsvorsitzende der SPD Limbach-Oberfrohna
lordieck@online.de

Carlos Kasper
SPD Bundestagskandidat für den Wahlkreis 163
spdbtwk163@gmail.com

_________________________________________________________

13.03.2019

Pressemitteilung:

SPD geht mit 6 Kandidierenden ins Rennen

Die SPD in Limbach-Oberfrohna tritt zur Stadtratswahl mit fünf Kandidatinnen und Kandidaten an. Auf Listenplatz 1 steht die Landtagsabgeordnete und Stadträtin Iris Raether-Lordieck. Auf den weiteren Plätzen folgen Andreas Gast, Sascha Pache, Gerhard Schickel und Katrin Kaminsky aus Wolkenburg.
„Mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten haben wir eine gute Mischung von jungen und erfahrenen Kräfte, Frauen und Männern sowie verschiedenen Berufsgruppen.“, sagt Iris Raether-Lordieck, Vorsitzende der SPD Limbach-Oberfrohna.
Für die Ortschaftsratswahlen in Bräunsdorf und Pleißa treten zudem Gerhard Schickel (Bräunsdorf) sowie Bärbel Auerswald und Andreas Gast (Pleißa) für die SPD an.

_________________________________________________________